handball18 Die Teilnehmer des Kreisfinales im Handball am 28. November in Osterburg

Beim Handball Kreisfinale im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ am 28. November in Osterburg standen sich in diesem Jahr wieder zwei Schulen des Landkreises gegenüber. Je drei Teams der Diesterweg- Sekundarschule Stendal und des Markgraf- Albrecht-Gymnasiums aus Osterburg waren angetreten, um den jeweiligen Kreissieger zu ermitteln.

tt2018

In diesem Jahr beteiligten sich 14 Schüler/innen der Klassen 5 bis 9 an den Schulmeisterschaften im Tischtennis. Über eine Vorrunde qualifizierten sich die Teilnehmer für die Platzierungsrunde. In dieser zeigten sie noch einmal technisch und spielerisch tolle Partien. Am Ende stand fest, dass es erneut einen weiblichen Tischtennis-Schulmeister gibt. Paula Heidenreich setzte sich im Finale gegen Constantin Maurer und Torben Hoffmann durch. Alle Teilnehmer erfreuten sich bei der Siegerehrung an Urkunden und Präsenten , die von der Volksbank Osterburg und dem Sportgeschäft Godehart in Osterburg gesponsert wurden. Dafür sagen die Sportlehrerinnen Behrens und Heinemann-Bollfraß sowie alle Schüler herzlichst: "Danke!" Text & Foto Renate Heinemann-Bollfraß

tt17

Das Regionalfinale im Tischtennis der Jungen fand am 17. Januar in Stendal statt. Die besten Schulmannschaften aus dem Bereich Magdeburg, Salzwedel, Stendal, dem Jerichower Land und dem Bördekreis spielten in drei Altersklassen gegeneinander. In den beiden jüngeren Jahrgängen spielte jeweils ein Team vom Markrgaf- Albrecht-Gymnasium aus Osterburg als Vertreter unseres Landkreises. In der starken Gruppe der WK III konnten die Osterburger einen vierten Platz belegen. Bei den jüngsten Jahrgängen erreichten sie den dritten Platz. Text und Foto: Jens Tausch, Schulsportkoordinator LK Stendal

ski17 1

Wetter passt! Foto: Gymnasium Osterburg

regio17

In den letzten 27 Jahren seit Bestehen „Jugend trainiert für Olympia“ im Handball hat es noch nie eine Schule im Landkreis Stendal es geschafft mit allen möglichen Altersklassen zum Regionalfinale zu fahren. Das Markgraf-Albrecht-Gymnasium Osterburg schaffte dies am 19.12 2017.

59 Teilnehmer und 3 Betreuer, Julia Steinke, Anna Dähnrich und Horst Janas, organisierten und betreuten die 3 Jungen- und 3 Mädchenmannschaften aus dem Norden Sachsen-Anhalts.

Dort trafen sie auf Mannschaften aus Wanzleben, Barleben, Gommern, Wolmirstedt und Oschersleben. Es gab sehr spannende Begegnungen. Die Mädchen der AK II (9-11Klasse) verloren sehr knapp mit 9:8 gegen Barleben. Für eine Überraschung sorgten die Jungen der AK III gegen Oschersleben, sie besiegten die wesentlich älteren Spieler aus Oschersleben mit 12:11.

Sehr großes Glück hatte die AK IV weiblich, weil ihr Gegner nicht antrat zogen sie gleich ins Landesfinale. Das Gesamtergebnis spiegelt die wirklich sehr gute Vereinsarbeit im Handball im Landkreis wieder.

2x Platz 1 AK IV weiblich und AK III männlich, 2x Platz 2 AK II männlich und AK II weiblich und

1x Platz 3 AK III weiblich und 1x Platz 4 AK IV männlich.

Einen besonderen Dank an Julia Steinke und Anna Dähnrich für die intensive Betreuung in Magdeburg. Am 13+14 März finden die Landesfinale in Magdeburg statt. Dort geht es um den Einzug zu den Bundesfinalen. Text & Foto: Horst Janas