Wettbewerbsausstellung Stiftung Jugend forscht eV

Foto: Stiftung Jugend forscht e. V.

Beim Regionalfinale 2019 in Stendal präsentierten Schüler des Gymnasium herausragende Leistungen. Den ersten Platz im Fach Chemie, und damit eine Einladung zum Landesfinale, erhielt Mareike Krüger (11b) mit ihrer Arbeit zum Thema: Senkung der Nitratkonzentration im Grundwasser. Für ihr Energiegewinnungsprojekt "Strom aus Fallrohren" wurden Malte Köhn (8a), Ben Döring  (7c), Constantin Bilang (7c)  mit dem  2. Platz im Bereich Technik ausgezeichnet. Gabriel Kleebaum (11b) erzielte einen 3. Platz in Physik für seine Arbeit, 2D-Objekte in 3D-Objekte umzuwandeln. Sein Bruder Raphael Kleebaum (11b) wurde mit einem Sonderpreis in Informatik ausgezeichnet. Er entwickelte einen Algorithmus für das beliebte Spiel Tic-Tac-Toe.
Text: Mathias Fritze 

Sonntag 28 Mai JB 0900

Copyright Stiftung Jugend forscht e.V.

Zusammen mit 174 Jungforschern aus ganz Deutschland hatte ich das große Glück am Bundeswettbewerb 2017 "Jugend forscht" teilzunehmen. 

Paula Gitzel

 

Anna Dähnrich

 

Tabea Matz

 

Julius Grams

 

Tilman Hartwig